Freitag, 12. Juni 2015

Ringel-Ringel-Ringel

Cardigans kann man nie genug haben. Diese Zipfeljacken sind einfach perfekt für die Übergangszeit. Aus einer einfachen Lage Jersey sind sie nicht zu warm, aber man kann sich mal eben schnell was langärmliges darüberziehen.

Also habe ich mir eine ganze Reihe Streifencardigans genäht. Die haben einen kleinen Schalkragen und fallen sehr luftig.

Welche Variante gefällt euch am besten? Sportlich grau-schwarz geringelt, oder lieber grüner Doubleface mit verschiedenen Streifenstärken oder etwas schicker mit silber-schwarzem Glitzer?


Kommentare:

  1. Ich stimm dir absolut zu, Cardigans kann man nicht genug haben.
    Früher bin ich nur in Sweatjacken rumgelaufen und jetzt trag ich sie fast gar nicht mehr und die Zahl der Cardigans nimmt zu. Viel bequemer, hübscher und so praktisch
    Mir gefällt der ganz rechte am besten :)
    Der Schnitt ist schön, gefällt mir sehr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ich hatte auch immer nur Sweatjacken, aber inzwischen trage ich die höchstens an kühlen Tagen zu Hause auf dem Sofa! Für den Alltag liebe ich diese flatterigen Cardigans!

      Löschen