Sonntag, 22. Juli 2012

Einkaufstaschen bzw. stilvoll shoppen

Ich möchte euch heute 3 Einkaufstaschen zeigen, die ich in der Schule genäht habe. Dabei war der Schnitt vorgegeben. Der Stoff war mehr oder weniger frei wählbar und die Applikation(en) habe ich selbst entworfen.
Die Taschen besitzen 2 lange und 2 kurze Träger und können somit gemütlich über die Schulter, aber auch mit der Hand getragen werden. Vorne ist eine aufgesetzte Tasche angebracht, um Kleinkram zu verstauen.
Die Applikationen sollten in 3 verschiedenen Techniken gefertigt werden. Verstürzten und knappkantig aufsteppen, nur steppen und "aufzackeln", also aufnähen mit einem Zickzackstich.

Welche Variante gefällt euch am besten bzw. wie appliziert ihr gerne?
Die verstürzte Variante: 2 Stofflagen rechts auf rechts zusammensteppen, auf der Rückseite aufschneiden, gegebenenfalls Ecken einschneiden, Nahtzugaben zurückschneiden, wenden und bügeln. Dann nur noch knappkantig aufsteppen
Aufgesteppt: Vorlage auf Papier aufzeichnen, Papier auf den Stoff legen und durchsteppen, Papier entfernen und noch einige Male übersteppen, bis zur gewünschten Stärke.
Zick-Zack: Motiv aus Stoff ausschneiden, dabei sind keine Nahtzugaben notwendig. Dann mit einem engen Zick-Zack-Stick aufsteppen.


Kommentare:

  1. Sehr cool
    Die Variante mit Zickzackstich gefällt mir besonders gut.
    Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Also ich verwende sowohl verstürzen als auch Zick-Zack :) Kommt immer auf das Motiv an. Gefallen tun mir alle 3 deiner Taschen :)

    AntwortenLöschen