Sonntag, 2. Oktober 2011

Küchengardine - keine Rezeptdiebe mehr ^^


Endlich habe ich es geschafft.. Ich wohne nun bereits seit über einem Monat in der neuen Wohnung und habe nichts genäht.. Anfangs konnte ich es noch auf das Umzugschaos schieben und dann auf Ausbildungsbeginn usw.. Aber jetzt musste ich mich einfach aufraffen. Denn lange genug konnten mir die Nachbarn beim Kochen zusehen!

Eine Küchengardine musste her. Eigentlich finde ich diese halblangen Gardinchen eher belustigend und altmodisch, allerdings habe ich in der Küche keine Vorhangstange und möchte auch keine anbringen.. Also nutze ich die vorhandene Kurzgardinenhalterung, um mich vor Stalkern und Spitzeln zu schützen und die kleine Küche etwas wohnlicher zu machen.. ^^



Ich habe mich ausnahmsweise gegen schwarz entschieden, da die Vorhänge nicht verdunkeln müssen, sondern nur etwas Privatsphäre bieten sollten. Aber ganz hell geht ja nun auch nicht.. Also einen schönen hell/dunkel Kontrast.

Viel gibt es dazu nicht zu sagen, da die Bilder alles zeigen..

Die Gardine ist gestuft in 3 verschiedenen Baumwollstoffen. Weiß, schwarz und weiß mit dunklem Aufdruck. Dazu noch etwas schwarzes Schrägband, weils mir optisch gefallen hat und fertig ist die Gardine..



Und was sagt ihr? Ist die Gardine altmodisch und belustigend oder Kla.Mott(e)-ig? ;)

Kommentare:

  1. Die sind aber hübsch!
    Ich hab in der Küche auch so halblange Gardinchen...gehäkelt,mit ultra-altmodisch-kitschigem Vögelchenmuster ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde,die sind sehr hübsch geworden :)

    AntwortenLöschen
  3. Dankeeee!! *___*

    @sorrowsplea: wenn die so richtig kitschig und ulta-altmodisch sind, sind die ja schon wieder modisch und toll ^^

    AntwortenLöschen
  4. Klamottig ;)
    Der Stoff ist von IKEA, oder? Ich glaub, ich hab den auch irgendwo...

    AntwortenLöschen