Sonntag, 25. September 2011

Bücherhülle und Lesezeichen aus getretenem Hahn und falschen Schlangen

Wieder etwas genähtes..

Eine Bücherhülle als kleines Geburstagsgeschenk.. Ich liebe es, Bücherhüllen zu verschenken.. Sie sind einfach zu nähen, es reichen kleine Mengen an Stoff, man hat alle Materialien zu Hause oder kauft sich nur günstige Stoffreste, jede Hülle sieht anders aus und kann vielseitig dekoriert werden und ist somit einzigartig und individuell.


Also eine Bücherhülle aus schwarz/braun/weißem Hahnentrittstoff , dazu noch ein braunes Kroko- oder Schlangenlederimitat, etwas schwarzes Schrägband, mein Label und innen schwarze Baumwolle (Ditte von IKEA).

Alle Stoffe aus meinem kleinen Stofflager..





Dazu wollte ich noch ein Lesezeichen nähen.

Auch hier, das Kroko- oder Schlangenlederimitat, schwarzes Schrägband, Hahnentrittstoff, eine große Öse und etwas Satinband.

Schon ist das Lesezeichen fertig.
Leider hatte ich das Schrägband bereits festgenäht und musste feststellen, dass auf einer Längsseite Schlaufen gezogen wurden, da mir der Faden aus der Maschine gesprungen ist und habe noch einmal die Hälfte aufgetrennt. Wegen der aufkommenden Lustlosigkeit und dem Zeitdruck, ist es nicht so schön geworden, wie es sollte.. Aber es war ja nur eine Kleinigkeit zur Bücherhülle und einem "Fress-Geschenkkorb"..

Kommentare:

  1. wow .O.
    Die Buchhülle sieht total schick und edel aus *-*

    AntwortenLöschen
  2. Hi, ich finde es wirklich schön. Ich will mir auch eine Nähmaschine kaufen und anfangen zu nähen. Aber wie hast du dein Label gemacht??? Ich finde es super toll!
    Liebe Grüße, Valentina.

    AntwortenLöschen
  3. Danke, euch beiden! *____*

    @ Valentina: Nähen macht echt spaß, man darf sich nur von kleinen Fehlschlägen nicht entmutigen lassen.. Die Labels habe ich mir bei namensbaender.de bestellt.. Da gibt es noch ein paar andere Anbieter, wie z.B. dortex.de, aber bei namensbaender.de fand ich die Auswahl besser!

    AntwortenLöschen