Samstag, 3. September 2011

Augsburg Textilmuseum

Wie einige vielleicht wissen, bin ich nun von Augsburg nach Nürnberg umgezogen.
Schon lange wollte ich das Augsburger Textilmuseum besuchen. Also gesagt - getan, ab ins "tim - Staatliches Textil- und Industriemuseum"...

Angesehen habe ich mir die Dauerausstellung und die "Reiz & Scham" Sonderausstellung. Im Kombipaket kostet es pro Person 9 Euro.

Erst habe ich mir die Sonderausstellung im Obergeschoss angesehen. Es war sehr interessant, die Ober- und Unterbekleidung der letzten Jahrhunderte in chronologischer Reihenfolge zu sehen. Natürlich konnte man sich die passenden Zusatzinformationen durchlesen und somit die Entwicklung von Ober- und Unterbekleidung selbst miterleben. Stellenweise konnte man auch selbst Hand anlegen und verschiedene Unterwäscheverschlüsse durchprobieren, ein Korsett schnüren oder Klappen zu Schaukästen öffnen. Für mich eine gelungene Ausstellung, sehr informativ und selbsterklärend.

Danach noch zur Dauerausstellung. Dort konnte man die Herstellung von Stoffen, verschiedene Stoffarten und Webstühle bewundern (die Vorführung der Webstühle hat bei mir leider zeitlich nicht gepasst). Also mehr von der technischen Betrachtungsweise, aber mit viel "Spielplätzen", also wieder Erkunddungsstationen, an denen man selbst spinnen, flechten, weben, drucken und designen konnte. Auch sehr interessant, aber die Sonderausstellung hat mich thematisch etwas mehr angesprochen.

Alles in Allem ein gelungener Nachmittag und für alle Nähtanten im Umkreis zu empfehlen!

Leider sind Fotoaufnahmen nicht erlaubt und somit kann ich meine Eindrücke nicht mit euch teilen, deshalb bleibt es euch nur übrig, euch selbst von der Vielfalt zu überzeugen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen