Samstag, 25. Dezember 2010

Baumschmuck - Fimotten

So, Heiligabend soweit gut überstanden und auch der 1. Weichnachtsfeiertag lief reibungslos :)
Ich habe noch ein wenig Weihnachtskram. Darunter noch kleine Fimo-Motten oder auch kurz Fimotten ;)
Ich habe schwarzes und weißes Fimo dünn ausgerollt und mit einer kleinen Plätzchenausstechform konnte ich recht einfach kleine Motten ausstechen. Mit einem stumpfen Bleistift habe ich jeder Motte noch ein Loch verpasst und in den Backofen geschoben.

Man kann daraus z.B. kleine Anhänger für Geschenke basteln. Einfach als Verzierung mit einem schönen Bändchen anbinden oder auch passend die Namen darauf schreiben, damit man später die Geschenke noch zuordnen kann.

In meinem Fall wurde aus den meisten Fimoschmetterlingen Schmuck für den Weihnachtsbaum. Dazu habe ich jeweils ein unauffälliges Garn durch das Loch gezogen, verknotet und damit an den Baum gehängt.
Einen Teil der ca. 50 Motten habe ich mit Lackstiften bemalt und gestaltet.

Ihr könnt natürlich jede beliebige Form ausstechen, in jeder beliebigen Farbe, mit Glitter oder anderen Kitsch verzieren.. Daraus dann Weinachtsschmuck, anderen Schmuck, Schlüsselanhänger usw. machen.

Und das Ausstechen gelingt mit Garantie jedem ;)

Kommentare:

  1. Du hast echt den coolsten Baumschmuck überhaupt!! ^.^

    AntwortenLöschen
  2. die sind ja echt süß geworden^^ immer wenn ich das les, krieg ich auch lust, was mit fimo zu machen. war bisher nur zu faul...

    AntwortenLöschen
  3. @ Neise||a: Danke danke danke *__*

    @ nyhet: Danke dir! Ja das kenn ich.. Bei manchen Sachen möchte ich auch sofort wieder nähen, stricken, häkeln oder auch mit Fimo basteln, aber nur in den wenigen Fällen mache ich es dann auch wirklich ;)

    AntwortenLöschen