Sonntag, 10. Januar 2010

Einkauf im Asialaden


Hier sieht man meine neuste Beute. Ich habe hier (in Augsburg) wieder den Asialaden gestürmt. 

Dabei habe ich für ca. 10 € (sorry, habe die Rechnung vergessen, deshalb keine Einzelauflistung) das alles ergattert:

- Reisessig

- 2x Mienudeln

- Klebereis

- Reisnudeln

- Sambal Oelek

- kleine Fruchtpuddings

- 2x Udon

Leider habe ich wieder keinen schwarzen Sesam bekommen, der scheint nun schon seit Monaten leer zu sein. Dafür bin ich besonders gespannt auf die kleinen Puddings, die sich perfekt fürs Bento eignen.

Und falls jemand von euch eine gute Idee oder einen Vorschlag für die Reisnudeln und die Udon-Nudeln hat, wäre ich sehr dankbar! Die Bedingung dabei wäre, dass keine zu ausgefallenen Zutaten gebraucht werden und das ganze vegetarisch sein sollte. Deshalb bietet sich das typische Udon im "Fischsud" nicht besonders an. ;) Im Moment tendiere ich zur angebratenen Form mit Sojasoße, Frühlingszwiebel usw. oder in Suppenform mit Gemüsebrühe(statt Fischsud), Frühlingszwiebel und Ei.

Die Reisnudeln lassen sich da wohl ähnlich einsetzen.. Entweder mit diversen Zutaten gebraten oder ebenfalls als Suppe. Habt ihr da vielleicht noch das ein oder andere (vegetarische) Rezept?

Kommentare:

  1. Ich persöhnlich liebe die Puddings, die kosten bei unserem Asia-Shop leider leicht überteuert, deswegen gibt's die nicht oft. Aber ab und zu! ^^ Ich liebe die Gelee-Stückchen drin *ggg*

    Udon kann man im Wok zubereiten ähnlich wie Yaki-Udon mit Gemüse und Tofu. Man kann es auch chinesischer würzen mit Austernsoße und so, muss nicht immer Tenkatsu-Soße sein. In Suppe kann man es als Kitsune-Udon, also mit frittiertem Tofu probieren Fischbrühe muss man halt irgendwie ersetzen... Oder google mal nach Zaru-Udon. Das kann man auch gut mit Tempura essen ^^

    Reisnudeln essen (Ost)asiaten meistens mit einer Fisch-Soßen-Mischung (Knoblauch, Wasser, Zucker, Fishsoße, Zitronensaft), frischen Asiatischen Kräutern, Salat und einer Beilage wie z.B. frittierter Tofu, Frühlingsrollen etc. Bin mir nicht sicher, ob du die Fischsoße gewöhnt bist/machen kannst. Ich würde es daher mit Sesam-Soße oder Süß/Sauer-Soße oder ähnlichem probieren.

    Du kannst ja auch sowas wie hier ausprobieren nur mit Glasnudeln. Kann mir gut vorstellen, dass das voll lecker ist :D
    http://www.nekobento.com/?page=hiyashichuka
    http://www.nekobento.com/?page=chasobasalat

    AntwortenLöschen
  2. Uh, das sieht alles lecker aus.

    Aber ist in den Puddings nicht Gelatine drin? :/

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm, sieht nach nem leckeren Einkauf aus! Vor den Puddings stand ich heut auch - hab mich aber nicht getraut, weil ich nicht sicher war, ob sie schmecken werden. Bin ich also mal gespannt auf Erfahrungsberichte und werd das mal im Auge behalten! ;o)

    AntwortenLöschen
  4. @ Token: Vielen Dank für die Rezeptideen! Ich werd sie mir auf jeden Fall noch genauer anschauen und mich davon inspirieren lassen!

    @ Goldkind: Nein, da ist nichtmal Gelatine drin! Ich hab mehrmals nachgelesen und war auch verwundert. Aber hier die "Zutaten:
    Wasser, Kokosnuss Gel (Kokosmilch, Zucker) 17%, Zucker, konzentrierter Apfelsaft, Vollmilchpulver, Geliermittel: E407, E410, Aroma, Säureregulator: E330, Farbstoffe: E133, E129, E102"
    Klingt zwar alles nicht besonders gesund, aber man isst es ja auch nicht jeden Tag :)

    @ Bianka: Ich hab immer noch keinen Pudding probiert, aber das werde ich die nächsten Tage nachholen (im Moment gibt es nur genug andere Sachen, die aufgebraucht werden müssen). Sobald ich ein Testergebnis habe, stelle ich es natürlich online!

    AntwortenLöschen
  5. E 407 und E410 sind Carragen und Johannisbrotkernmehl, Carragen basiert soviel ich weiß auf Agar-Agar und das dickt ziemlich stark an :) Mir persönlich sind die Puddings zu geleeartig, aber lecker sind sie schon, vor allem sind die Sorten auch nicht so alltäglich. Wegen Rezepten kennst du schon www.veganwelt.de ? Ich kann die Seite echt nur empfehlen :)

    Liebe Grüße
    Cypriana

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab jetzt auch schon einen der Puddings probiert, aber den Testbericht wirds wohl gesondert diese Woche geben.

    @ Cypriana: Ja, veganwelt.de kannte ich schon, aber hätte da jetzt gar nicht dran gedacht ^^ Also, vielen Dank für die Erinnerung an die Seite.. Hab gerade schon nach passenden Rezepten gestöbert und werde gleich noch weiter gucken. Besonders gut ist, dass keine zu außergewöhnlichen Zutaten verwendet werden und somit das Nachkochen sehr erleichtert wird. :)

    AntwortenLöschen
  7. Oh yeah. Ich will auch Udon-Nudeln kochen lernen :D

    Viele Grüße aus Augsburg :p

    AntwortenLöschen
  8. Hallo zusammen,

    wo bekommt man eigentlich Johannisbrotkernmehl?

    Martina

    AntwortenLöschen